Über die Autoren

Dr. rer. nat. Georg Schönfeld blickt auf mehr als 30 Jahre Erfahrung als Wissenschaftler und Dozent für Unterricht der Schul- und höheren Mathematik zurück.

Er wurde 1940 in Elsaß bei Odessa, ehem. Sowjetunion geboren. Er studierte Mathematik an den Universitäten Irkutsk und Frunse/Kirgisien. Nach der Aspirantur an der Akademie für Wissenschaften der Kirgisischen SSR promovierte er 1974 an der Universität Dnjepropetrowsk. Anschließend arbeitete er als Mathematiklehrer und als Wissenschaftler im Bereich der angewandten Mathematik in Frunse. Er ist Autor mehrerer wissenschaftlicher Abhandlungen auf dem Gebiet der angewandten Mathematik.

Er ist verheiratet, hat drei Kinder und lebt seit 1992 mit seiner Familie in Deutschland. Hier unterrichtet er Mathematik für russischsprechende Jugendliche und Erwachsene in unterschiedlichen Bildungseinrichtungen.

Seine Tochter, Marianna Schönfeld, wurde in Frunse geboren. In Deutschland setzte sie ihre Schulausbildung am Gymnasium fort. Anschließend studierte sie Wirtschaftsinformatik an der Fachhochschule Karlsruhe und arbeitet heute als Diplom-Wirtschaftsinformatikerin.

Während des Unterrichtsprozesses und bei der Hausaufgabenhilfe der eigenen Kinder erkannte Georg Schönfeld die Probleme, die bei russischsprechenden Schülern an deutschen Schulen entstehen. Es handelt sich dabei um Schwierigkeiten, die mit der Unterbrechung der Schulung und den schlechten Kenntnissen der deutschen Sprache verbunden sind. Besonders spürbar sind die Sprachprobleme bei der Fortsetzung der Schulausbildung in den höheren Klassen und an den Fach- und Hochschulen in Deutschland.

Um das Erlernen der Mathematik an den deutschen Schulen zu erleichtern, haben Georg und Marianna Schönfeld im Lehrbuch „Grundlagen der Mathematik für Schüler in russischer und deutscher Sprache“ den wichtigsten Stoff der Schulmathematik in zwei Sprachen zusammengefasst.